Ihr Warenkorb ist leer
 

Doppelausgabe Écoute und Deutsch perfekt 05/17

Und in der Mitte ist der Rhein - Französisch-Deutsch

sofort lieferbar sofort lieferbar

12,90 € (D)
13,60 € (A)

THEMENSPECIAL: Die deutsch-französische Grenzregion

Einband: 2 Magazine in einer Geschenkbox

Verlag: Spotlight Verlag

Artikelnummer: 261341

Produktbeschreibung:

Zwei Länder, zwei Sprachen – eine Magazin-Idee: alles über das Leben an der deutsch-französischen Grenze.

In den Mai-Ausgaben 2017 machen die Sprachmagazine Deutsch perfekt und Écoute zum ersten Mal in der Geschichte des Spotlight Verlags eine gemeinsame Titelgeschichte - über die deutsch-französische Grenze. Dafür waren Reporter beider Redaktionen in der Grenzregion unterwegs. Das Ergebnis dieser beispiellosen redaktionellen Kooperation sind Geschichten rund um Gemeinsamkeiten und Unterschiede aus deutscher und französischer Sichtweise.

Beide Magazine bekommen Sie jetzt in einer attraktiven Geschenkbox zum Sonderpreis!

 

Vorwort des Chefedakteurs von Deutsch perfekt: Jörg Walser

Dieses Heft ist außergewöhnlich. Denn zum ersten Mal haben wir eng mit unseren Kollegen von dem französischen Sprachmagazin Écoute kooperiert. In dieser, wieder stark von Nationalismus geprägten Zeit ist es unseren beiden Redaktionen nämlich besonders wichtig, an ein phänomenales Beispiel zu erinnern, wie es besser geht: die deutsch-französische Grenze.

Mehrere Wochen lang waren Reporter beider Redaktionen in der Grenzregion unterwegs. Unser Korrespondent Marcel Burkhardt recherchierte zum Beispiel in dem deutsch-französischen Dorf Leidingen/Leiding, das seit 1827 geteilt ist, sowie im deutschen Kehl und dem französischen Straßburg, die langsam eine Metropole werden. Seine Bilanz: „Klar gibt es bei vielen Älteren noch die Grenze in den Köpfen, aber bei den Jüngeren ist sie kein wirkliches Thema mehr.“ Seine Reportage beginnt auf Seite 14.

Écoute-Autor Christian Eidenschenck, selbst im Elsass aufgewachsen, saß vier Stunden mit den Sterne-Gastronomen Marc Haeberlin und Fritz Keller zusammen. Die Stimmung war perfekt: Die beiden erzählten ihm tolle Anekdoten. Besonders nah kam der Autor den Freunden vielleicht auch, weil er wie sie den elsässischen Dialekt spricht (ab Seite 26).

Den Dialekt ihrer Jugend, das Lothrìnger Deitsch, spricht auch Patricia Kaas bis heute. Das erzählte der Chanson-Weltstar Kristina Dumas. Die Sängerin wuchs nur sieben Hausnummern von der Grenze entfernt auf. „Es ist eine Doppelkultur, deshalb nimmt man sich ein bisschen das Beste aus beiden Welten“, erklärt sie im Interview (Seite 23). Das Beste aus zwei Welten: Ein schönes Prinzip, das wahrscheinlich auch viele von Ihnen im Alltag leben.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit diesem Heft – bonne lecture!

 Ihr

Jörg Walser

Chefredakteur

Vokabelerklärungen:

eng hier: intensiv
außergewöhnlich hier: ganz besonders, anders als normal
das Sprachmagazin Zeitschrift für Sprachenlernende
stark von Nationalismus geprägt so, dass der Nationalismus einen starken Effekt hat
die Redaktion,-en hier: Team aller Journalisten bei einer Zeitschrift
recherchieren franz. genaue Informationen suchen
geteilt hier: so, dass es zwei Dörfer gibt
sowie und
... ist kein Thema mehr ... interessiert nicht mehr
zusammensitzen zusammen an einem Tisch sitzen und sich unterhalten
die Stimmung ≈ Atmosphäre
nah kommen hier: ≈ eine enge Verbindung bekommen zu
der Chefredakteur, e franz. Chef aller Journalisten bei einer Zeitschrift oder Zeitung

 

 

 

Vorwort des Chefedakteurs von Écoute: Jean-Yves de Groote

Une terre bénie de dieux !

Ils furent l’objet d’enjeux politiques, de convoitises et de discriminations, de conflits et de bouleversements identitaires… Départements frontaliers de l’Allemagne, l’Alsace et la Moselle font certes partie de la France, mais restent pour beaucoup une France à part. Une France des particularités. Des particularités culturelles, linguistiques, juridiques héritées de leur situation et de leur histoire tumultueuse. Ces régions sont par exemple les seules de France où le principe de laïcité ne s’applique pas. Où des autoroutes ne sont pas payantes… comme en Allemagne. S’intéresser à cette région et à ses habitants implique forcément de s’intéresser également aux régions et aux habitants de l’autre côté du Rhin. Les rédactions française d’Écoute, et allemande de Deutsch Perfekt ont ainsi travaillé ensemble, et la collaboration a révélé bien des surprises : ce qui a longtemps divisé nos deux pays est ce qui les rassemble. Et ce qui les rassemble est… l’excellence. Des initiatives communes, des partenariats concrets et efficaces, une gastronomie d’exception font des deux rives du Rhin une région de paix et de dynamisme exemplaires.


À travers une balade le long de la frontière, nos collègues de Deutsch Perfekt vous font découvrir ces synergies uniques. Nous nous sommes quant à nous penchés sur l’identité véritable de ceux qui font et sont cette France à part. Cette France d’exception.


Jean-Yves de Groote

 

Vokabelerklärungen:

béni,e gesegnet
l’objet (m) d’enjeux das Streitobjekt
la convoitise die Begierde
le bouleversement identitaire hier: die Identitätskrise
frontalier,ière Grenz-
certes gewiss
à part für sich, eigen
la particularité die Besonderheit
hérité,e de hier: entstanden aus
forcément zwangsläufig
révéler ans Licht bringen
rassembler vereinen, zusammenbringen

la rive

das Ufer

à travers anhand, durch
se pencher sur sich befassen mit
quant à nous was uns betrifft

PARTNER

billiger.de - der Preisvergleich