Ihr Warenkorb ist leer
 

"Spotlight" das Sprachenmagazin zum Englisch lernen

Das Spotlight Magazin des gleichnamigen Spotlight Verlags besteht bereits seit 1981. Das Konzept ist so einfach wie genial: hochwertiger Journalismus zu verschiedensten Themen, konzipiert und geschrieben von Muttersprachlern in Zusammenarbeit mit Linguisten. Dabei ist jedes Magazin so aufgebaut, dass es bestens auf die Bedürfnisse eines deutschen Muttersprachlers eingeht. Jeder Artikel beginnt mit einer Deutschen Einleitung, welche den Leser an den englischsprachigen Artikel heranführt. Weniger geläufige Vokabeln und Fachbegriffe werden in einem Glossar direkt neben den Texten erklärt.

Darüber hinaus erscheint mit jeder Ausgabe des Spotlight Magazins auch eine Audio-CD, welche Sie dabei unterstützt Ihre englische Aussprache und Hörverständnis zu schulen. Englischübungen finden Sie im beiliegenden Übungsheft „plus“, mit welchem Sie Ihren englischen Wortschatz gezielt erweitern und Ihre Kenntnisse der englischen Grammatik vertiefen können. So können Sie mit dem Spotlight Magazin Ihre Englischkenntnisse verbessern und sich zeitgleich zu interessanten Themen informieren.

Das Spotlight Magazin – als Print Version oder elektronisch

Um Ihnen maximale Flexibilität zu gewährleisten, können Sie jede aktuelle Ausgabe als Printversion aber auch als PDF erwerben und dann bequem auf Ihrem Smartphone, Tablet oder E-Reader lesen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit bereits erschienene Ausgaben im Sprachenshop nachzubestellen.

Zum 35. Jährigen Jubiläum im neuen Design

Egal ob nach London, San Francisco oder Sydney – das Spotlight Magazin nimmt Sie mit auf eine Reise durch den englischsprachigen Raum und stellt Ihnen dabei nicht nur die englische Sprache vor, sondern bietet Ihnen zeitgleich einen authentischen Einblick in die Landeskultur und den Alltag deren Bevölkerung.

Jedes Magazin dreht sich um eine aktuelle Titelgeschichte und zeigt Ihnen somit die schönen, einzigartigen grotesken und verrückten Facetten der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreichs oder Australiens. Dabei dreht es sich um Literatur, Politik, Kunst, Musik, Technik und Philosophie.

Neben der im Mittelpunkt stehenden Titelgeschichte gibt es aber auch noch andere Rubriken, die Sie in den verschiedenen Ausgaben des Spotlight Magazins wiederfinden werden. Unter dem Titel „Living Language“ korrigiert das Spotlight Team lustige Übersetzungspannen von Onlinedienstleistern wie etwa Google Translate. In der Rubrik „The US in Germany“ stellen unsere Redakteure Ihnen Beispiele uramerikanischer Kultur hier in Deutschland vor, wie etwa traditionelle Diner in Kaiserslautern und Mannheim und in „Material World“ stellen Ihnen Bella und Matt Taylor, ein britisches Ehepaar, die neusten Produkte in England vor.

Vielfältig, abwechslungsreich und informativ! Auch nach 35 Jahren des Bestehens ist Chefredakteurin Inez Sharp stolz auf die Arbeit Ihres Teams und verspricht: „Mit unserem neuen Auftritt können die Leserinnen und Leser besser als je zuvor die aktuelle englische Sprache und Kultur für sich entdecken. Einfach, zeitgemäß und ganz ohne Flugticket.“

Und so sieht es aus – das Spotlight Magazin im Überblick

Das Cover des Spotlight Magazins widmet sich für gewöhnlich der Titelgeschichte der jeweiligen Ausgabe!

Jede Ausgabe wird mit einem Kommentar unseres Chefredakteurs bzw. unserer Chefredakteurin eröffnet.

 

 

Das Inhaltsverzeichnis zeigt Ihnen bereits, wie viele verschiedene Artikel Sie im Spotlight Magazin finden. Die Symbole hinter den jeweiligen Titel verraten Ihnen, ob die Artikel als Audio-version verfügbar sind und auf welchem Sprachniveau die einzelnen Artikel verfasst wurden.

 

   

 

Jeden Monat lassen wir an dieser Stelle eine deutsche Schlagzeile, einen Werbeslogan oder ein berühmtes Zitat von einem Übersetzungsprogramm ins Englische übersetzen.

PARTNER

billiger.de - der Preisvergleich